Wählen Sie die Sprache

Sie haben die Kontrolle über Ihre Bremseffizienz

ferodo-support-techtips-warning-icon-2016

A. Bremswarnsystem

Die Anzeige auf dem Armaturenbrett, die vor einem Problem mit dem Bremssystem warnt, hat im Allgemeinen eine alarmierende rote Farbe. Sie zeigt an, dass ein unmittelbares Risiko bevorsteht und möglicherweise die allgemeine Sicherheit des Fahrzeugs beeinträchtigt ist. Diese Anzeige sollten Sie niemals ignorieren.

 

 

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum das Warnsymbol des Bremssystems aufleuchtet. Das Problem dabei ist nur, dass laut einer aktuellen Umfrage fast die Hälfte der Verkehrsteilnehmer das Risiko gar nicht erkennt und dementsprechend auch nicht richtig reagiert.

Viele Fahrer können überlebenswichtige Kontrollleuchten nicht erkennen

In dieser Umfrage wurden 2.000 Autofahrer gebeten, zehn einfache Symbole auf dem Armaturenbrett zu identifizieren. Fast die Hälfte der Befragten konnte nicht sagen, wofür etwa die Reifendruckanzeige oder das Bremssystem-Warnlicht steht. Überraschenderweise wussten 17 Prozent der Befragten nicht einmal, was die Tankanzeige bedeutet.

Die Ergebnisse der Umfrage*:

highlight_visu1

Reifendruck-Warnlicht: 49 Prozent

highlight_visu2

Bremssystem-Warnlicht: 42 Prozent

highlight_visu4

Temporegler aktiviert: 46 Prozent

highlight_visu3

Nebellicht eingeschaltet: 40 Prozent

* Prozentsatz der 2.000 Befragten, die das jeweilige Kontroll- oder Warnlicht nicht zuordnen konnten

B. Die häufigsten Ursachen eines aufleuchtenden Bremssystem-Warnlichts

Füllstand der Bremsflüssigkeit unter dem Minimum

ferodo-support-techtips-warning-visu2-2016
Risiko
  • Dies erhöht das Risiko, dass Luftblasen entstehen.
Was ist zu tun?
  • Beim Auftreten von Luftblasen lesen Sie bitte unsere technischen Tipps Nr. 4 und 5.

Bremsbelagstärke unter dem Minimum

ferodo-support-techtips-warning-visu-2016
Risiko

Dies kann allmählich zum Reiben der Bremsbelag-Zwischenschicht auf der Bremsscheibe führen und schließlich – im schlimmsten Fall – zum Kontakt der Belagträgerrückenplatte mit der Bremsscheibe.

Was ist zu tun?

Prüfen Sie die Stärke des Bremsbelags und ersetzen Sie ihn in folgenden Fällen:

  • Lautes Geräusch bei Bremsdruck
  • Ernsthafter Schaden an der Oberfläche der Bremsscheibe, hervorgerufen durch den Kontakt der Rückenplatte aus Stahl mit der gusseisernen Bremsscheibe
  • Das Fahrzeug zieht auf die eine Seite wegen der nicht ausgeglichenen Bremswirkung auf beiden Seiten einer Achse

Falscher Alarm durch ein überempfindliches Bremswarnsystem

ferodo-support-techtips-warning-icon2-2016
Risiko

Das Warnlicht auf dem Armaturenbrett leuchtet weiter, auch nach dem Austauschen der Bremsbeläge und damit verbundenen Verschleißanzeigen.

Was ist zu tun?

Überprüfen Sie das gesamte Antiblockiersystem auf Korrosion oder gebrochene Ringe und ersetzen Sie diese, wenn notwendig.

  1. Treten Sie das Bremspedal mehrmals durch, um den Kontakt zwischen den Bremsbelägen und der Bremsscheibe sicherzustellen.
  2. Schalten Sie die Zündung für einige Sekunden aus.
  3. Schalten Sie sie wieder ein und prüfen Sie, ob das Warnlicht immer noch leuchtet.

Wenn das Bremswarnlicht noch immer leuchtet, suchen Sie sich Hilfe und fragen Sie einen Experten.

Diese Art von falschem Alarm kann bei bestimmten Herstellern und Fahrzeugmodellen besonders häufig auftreten. Informieren Sie sich dazu auf www.jurid.com. Und wenn Sie noch weitere Probleme mit einem bestimmten Hersteller und Fahrzeugmodell haben, lassen Sie es uns bitte wissen.

 

Wichtig: Manche Modelle haben eine zweistufige Abnutzungsanzeige, 70 Prozent und 100 Prozent.

Verwandte Technik-Tipps
lädt ...
{{lede.date | date:'dd-MMM-yyyy'}}{{lede.tags.length > 0 && lede.date ? ' | ' : ''}}{{lede.tags.join(', ')}}